Wer pandemiebedingt viel zu Hause sitzt, kann die Zeit perfekt zum Aufräumen und Ausmisten nutzen. Vielen von uns fällt das aber nicht so leicht. Manche häufen immer mehr Sachen an, andere können sich nicht von Dingen trennen. Es hilft, sich selbst darüber klar zu werden, warum das Aufräumen schwerfällt und dann nach einer passenden Lösung zu suchen. Wer viel hortet, kann sich zum Beispiel einen Kaufstopp setzen, wer aufschiebt, teilt sich bewusst Zeit für das Aufräumen ein.