aimovigDie EU-Kommission hat die Zulassung für den monoklonalen Antikörper Erenumab als Aimovig® (Novartis) erteilt. Indiziert ist das Produkt zur Migräne-Prophylaxe für erwachsene Patienten, die an mindestens vier Tagen im Monat unter Migräne leiden.

Es ist das erste Medikament, das offiziell zur Vorbeugung von Migräneattacken zugelassen ist. Verschreiben sollen das neue Medikament nur Ärzte, die mit der Diagnose und Behandlung von Migräne Erfahrung haben. Die Injektionslösung mit 70 mg Erenumab kommt als Fertigspritze und Fertigpen auf den Markt. Die Patienten können sich das Mittel alle vier Wochen selbst subkutan in den Oberschenkel oder den Bauch injizieren. Erenumab blockt spezifisch den Calcitonin Generelated Peptide (CGRP)-Rezeptor. CGRP ist ein Neuropeptid, das vermutlich die Schmerzsignale bei Migräneattacken weiterleitet und gefäßerweiternd wirkt.

Typ-2-Diabetes: Zwei-in-Eins-Spritze kommt

Im Januar 2020 soll die Fixkombination aus dem Basalinsulin Insulin glargin und dem GLP-1-Rezeptoragonisten Lixisenatid unter dem Namen Suliqua® (Sanofi) auf den deutschen Markt kommen.
By : Frank Klesz | Jan 8, 2020

Neue Arzneimittel im Januar 2020

Neue Arzneimittel (Medikamente) im Januar 2020. Alle Neueinführungen in alphabetischer Reihenfolge: BronchoDirect | Desiject | Epidyolex | Glyxambi | Mucosolvan Hustensaft-Sachets | Scandonest 3% | Zonisol
By : Frank Klesz | Jan 6, 2020

Rezeptfreies Ibuprofen-Pflaster erhältlich

Jetzt können Schmerzpatienten das Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster (Reckitt Benckiser) mit 200 mg Ibuprofen erwerben. Es setzt über 24 Stunden im Mittel 32,2 mg des Wirkstoffs direkt ins Zielgewebe frei – das sind wenigerLese mehr...
By : Frank Klesz | Dez 5, 2019

„Pille gegen das Stottern“ rückt näher

Eine zugelassene medikamentöse Behandlungsoption gegen das Stottern, das rund ein Prozent der Erwachsenen plagt, gibt es bisher nicht. Hoffnung weckt nun der selektive Dopamin-D1-Rezeptor-Antagonist Ecopipam (Emalex Biosciences), der in einer offenen, unkontrolliertenLese mehr...
By : Frank Klesz | Dez 2, 2019