GürtelroseGürtelrose ist weit verbreitet und die Therapiemöglichkeiten gegen die neuropathischen Schmerzen sind begrenzt. Daher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) jetzt allen Personen ab 60 Jahren die Impfung gegen Herpes zoster, und zwar mit dem Tot-impfstoff als Standard. Für Personen mit Grunderkrankungen oder Immunschwäche wird zu dem Schutz bereits ab einem Alter von 50 Jahren geraten. Dazu gehören zum Beispiel Menschen mit HIV-Infektion und Organtransplantation sowie Patienten mit rheumatoider Arthritis, Diabetes, Asthma, COPD, Niereninsuffizienz, Lupus erythematodes und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Den Lebendimpfstoff lehnt die STIKO wegen der eingeschränkten Wirksamkeit und der begrenzten Wirkdauer ausdrücklich in den Empfehlungen als Standardimpfung ab.

Gesundheit

Hypothyreose bei Älteren: Tipps für die Substitution

Werden bei Patienten im höheren Lebensalter Schilddrüsenhormone ersetzt, sind einige Besonderheiten zu beachten: Da das basale TSH mit zunehmendem Alter physiologisch ansteigt, haben sich mittlerweile altersabhängig unterschiedliche Normwerte etabliert.
By : Frank Klesz | Jan 7, 2020

Neujahrswaffeln

Dienstag, 7.Januar 2020 Genießen Sie die ersten Waffeln des neuen Jahres in Ihrer Sonnen-Apotheke, Bergkamen. Alle Zutaten kommen aus der Region (Biolandhof Ostendorf, Bergkamen) und sind aus kontrolliert biologischem Anbau.
By : Frank Klesz | Jan 3, 2020

Abnehmen: Damit Ihre Diät gelingt

Jedes Jahr zum Jahreswechsel der gleiche Vorsatz: Im nächsten Jahr werde ich abnehmen, doch oft bleibt es bei dem Vorhaben.
By : Frank Klesz | Dez 29, 2019

Was ist dran am Männerschnupfen?  

Männerschnupfen: ein Synonym für die Wehleidigkeit des vermeintlich starken Geschlechts. Tatsächlich aber belegen Studien, dass Männer stärker als Frauen unter Grippe- und Erkältungsviren leiden könnten.
By : Frank Klesz | Dez 28, 2019