Gürtelrose: Zoster-Impfempfehlungen

GürtelroseGürtelrose ist weit verbreitet und die Therapiemöglichkeiten gegen die neuropathischen Schmerzen sind begrenzt. Daher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) jetzt allen Personen ab 60 Jahren die Impfung gegen Herpes zoster, und zwar mit dem Tot-impfstoff als Standard. Für Personen mit Grunderkrankungen oder Immunschwäche wird zu dem Schutz bereits ab einem Alter von 50 Jahren geraten. Dazu gehören zum Beispiel Menschen mit HIV-Infektion und Organtransplantation sowie Patienten mit rheumatoider Arthritis, Diabetes, Asthma, COPD, Niereninsuffizienz, Lupus erythematodes und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Den Lebendimpfstoff lehnt die STIKO wegen der eingeschränkten Wirksamkeit und der begrenzten Wirkdauer ausdrücklich in den Empfehlungen als Standardimpfung ab.

Gesundheit

0

Stresspegel zu hoch? Zu viel Salz?

Dein Stresspegel ist zu hoch? Das könnte auch daran liegen, dass du zu viel Salz zu dir nimmst. Das zumindest haben Wissenschaftler herausgefunden.
By : Frank Klesz | Jan 19, 2023
0

Einfach mal abschalten

Andauernd gibt es was auf die Ohren. Und für die Augen. Momente der absoluten Ruhe und Stille gibt es im Alltag kaum noch. Es sei denn, du nimmst dir regelmäßig bewusst Zeit<a class="moretag" href="https://meingesundheitszentrum.de/einfach-mal-abschalten/">Lese mehr...</a>
By : Frank Klesz | Dez 22, 2022
0

Nordic Walking

Gegen den Winter-Blues hilft Bewegung an der frischen Luft. Wie wäre es mit Nordic Walking? Das zügige Laufen mit den Stöcken schont die Gelenke und stärkt das Immunsystem.
By : Frank Klesz | Dez 21, 2022
0

Impfung gegen Gürtelrose

Immer mehr Menschen lassen sich gegen Gürtelrose impfen. Woher wir das wissen? Weil wir und andere Apothekenteams die Arztpraxen mit dem Impfstoff beliefern.
By : Frank Klesz | Dez 11, 2022
Teile diesen Beitrag