8. August: Internationaler Katzentag

Wie das Glück auf dem Rücken der Pferde liegt, so liegt die Heilung im Schnurren der Katzen. Forscherinnen und Forscher haben herausgefunden, dass vor allem Knochenbrüche bei den Samtpfoten schneller heilen als bei anderen Tieren – und das aufgrund des Schnurrens. Aber nicht nur für die Katze selbst ist ihr Schnurren heilend, auch das menschliche Gehirn schüttet vermehrt das „Glückshormon“ Serotonin aus. Was bedeutet, dass Katzenschnurren unser Wohlbefinden steigert und beruhigend wirkt.