Allergische Erkrankungen können kausal durch eine spezifische Immuntherapie (SIT) behandelt werden. Bewährt haben sich Produkte mit Adjuvanzien wie Monophosphoryl-Lipid A (MLP), die an den “Schaltstellen” zur allergologischen Toleranzinduktion ansetzen. Zu den Schaltzellen zählen antigenpräsentierende Zellen, insbesondere dendritische Zellen (DC), die oft als erste mit Allergenen in Kontakt kommen und Informationen über die “Angreifer” weitergeben. Adjuvanzien wie MLP zielen spezifisch auf die Träger bestimmter Mustererkennungsrezeptoren wie etwa die DC. MLP ist in dem SITTherapeutikum Pollinex Quattro Plus enthalten. Mit nur vier Injektionen pro Therapiezyklus wird eine wirksame Toleranzinduktion erreicht.