Erstes orales Medikament gegen afrikanische Schlafkrankheit in SichtDie Europäische Arzneimittelbehörde hat jetzt erstmals eine Tablette gegen die von Tsetse-Fliegen übertragene parasitäre Erkrankung zur Zulassung empfohlen – und zwar gegen die Humane Afrikanische Trypanosomiasis (HAT). Zum Einsatz kommen soll Fexinidazol allerdings nur in den betroffenen Gebieten, also außerhalb Europas. In Studien zeigten sich nach zehntägiger Behandlung hohe Heilungsraten, vor allem in frühen Krankheitsstadien. Der Wirkstoff ist ein Prodrug, ein Nitroimidazol, das im Körper rasch zu aktivem Sulfoxid und Sulfon-Metaboliten verstoffwechselt wird.