ZurampicDer neue Wirkstoff Lesinurad wurde unter dem Handelsnamen Zurampic (Grünenthal) als Gicht-Therapeutikum europaweit zugelassen. Lesinurad wird in Kombination mit einem Xanthinoxi-dasehemmer angewendet. Geplant ist demnächst eine Fixkombi von Lesinurad plus Allopurinol. Lesinurad ist der aktive Metabolit eines klinischen Entwicklungskandidaten aus der Gruppe der nicht nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTI). Seine harnsäuresenkende Wirkung beruht auf der Hemmung der Rückresorption der Säure in der Niere. Die tägliche Dosis von Lesinurad beträgt 200 Milligramm, die morgens mit Nahrung und Wasser eingenommen werden soll.