Mundwasser und BluthochdruckWer antibakteriell wirkendes Mundwasser benutzt, riskiert einen Blutdruckanstieg. Das hat eine australische Studie ergeben. Ursache der Drucksteigerung ist die Unterbrechung des exogenen Nitrat-Nitrit-NO-Stoffwechsels. Nitrat reduzierende Bakterien in den Klüften des Zungenrückens spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie überführen Nitrat in Nitrit, das –geschluckt und in den Blutstrom aufgenommen – zur Quelle des vasodilatatorischen NO wird. Bei Hypertonikern kommt hinzu, dass Produktion und Bioverfügbarkeit von NO bei ihnen ohnehin eingeschränkt sind.