Nortase

Enzymsubstitution bei Diabetikern

Bei jedem zweiten Typ-1– und jedem dritten Typ-2-Diabetiker reicht die Produktion von Verdauungsenzymen und Bicarbonat des Pankreas nicht aus, um die Nahrung ausreichend aufzuschließen. Typisch für eine solche exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) sind Diarrhöe, Steatorrhöe, hagere Statur, Gewichtsverlust sowie Blutzuckerschwankungen. Mit einer Enzymsubstitution könne die EPI-Symptomatik behandelt werden. Außer Pankreatin eigneten sich dazu gerade bei Diabetes Rizoenzyme wie zum Beispiel im verordnungsfähigen Nortase (Repha GmbH Biologische Arzneimittel). Die vegetarischen Enzyme seien im pH-Bereich 3-9 aktiv. Die Säurestabilität könne entscheidend zum Therapieerfolg beitragen.

Teile diesen Beitrag