corona-virusEin Impfstoff gegen Tuberkulose könnte helfen, einen Etappensieg gegen das Corona-Virus zu erringen. VPM 1002 heißt das am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie hergestellte Produkt. Bei VPM 1002 handelt es sich um die gentechnologisch verbesserte Variante eines jahrzehntealten Impfstoffs, der in vielen Ländern zur Bekämpfung des Tuberkulose-Erregers eingesetzt wird. Weil der Impfstoff offenbar nicht nur gegen das Tuberkulose-Bakterium hilft, sondern die Immunantwort generell verbessert, könnte er auch die Abwehr gegen das Corona-Virus verstärken. Jetzt soll VPM 1002 in einer Studie an 1.000 Teilnehmern getestet werden, die beruflich mit dem Corona-Virus in Kontakt kommen – Ärztinnen und Ärzte sowie das Personal im Pflege- und Rettungsdienst. Erste Impfungen sollen bereits Ende April oder Anfang Mai am CRC Hannover, in München, Erfurt und Borstel erfolgen.

<h3>Schutzmasken und Handdesinfektion gibt es in Ihrer Sonnen-Apotheke, Bergkamen</h3>
Schuzmasken und Handdesinfektion Online bestellen
Erfahre mehr
<h3>Corona-Pandemie</h3>
Weitere Artikel aus der Rubrik Corona-Pandemie

0

Tipps für Lockdown und Quarantänezeiten

Tipps und Ideen die den Lockdown oder Quarantänezeiten leichter machen. Gestalten Sie Ihre Freizeit und das Homeoffice sinnvoll mit unseren Anregungen.
By : Frank Klesz | Nov 27, 2020
0

Keine Corona-Tests in Apotheken

Warum kann ich keinen Corona-Test in der Apotheke kaufen? Klare Sache: Die gesetzlichen Regelungen erlauben Apothekern zwar den Verkauf an Ärzte – nicht aber an Endverbraucher. Dieses Verbot ist in der MedizinproduktabgabeverordnungLese mehr...
By : Frank Klesz | Nov 24, 2020

Kontakte reduzieren: Der Botendienst hilft

Jeden Tag wird in Deutschland etwa 300.000 Mal der Botendienst der Apotheken vor Ort in Anspruch genommen. Seit Beginn der Corona-Pandemie haben die Apotheken ihre Botendienste zwischenzeitlich sogar noch weiter hochgefahren. DamitLese mehr...
By : Frank Klesz | Nov 17, 2020
0

Warum sollte man die Corona-Warn-App nutzen?

Wer die Corona-Warn-App nutzt, trägt aktiv zur Eindämmung der Pandemie bei. Je schneller positiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen informiert werden, desto weniger kann sich das Coronavirus verbreiten.
By : Frank Klesz | Nov 14, 2020