Neue Arzneimittel im Januar 2020Hier die neuen Arzneimittel im Februar 2020 für den deutschen Arzneimittelmarkt: Atorimib | Diemono | Dolanaest | Eu-Med | Levocamed | Relafalk | Suliqua

  • Atorimib 10 mg/10 mg/ -10 mg/20 mg/ -10 mg/40 mg/ -10 mg/80 mg – Tabletten (Apontis): begleitend zu einer Diät als Substitutionstherapie bei erwachsenen Patienten mit primärer Hypercholesterinämie oder gemischter Hyperlipidämie, die mit Atorvastatin und Ezetimib bereits zusammen als Monopräparate in der gleichen Dosisstärke behandelt werden, 1 Tablette enthält 10 mg Ezetimib und 10 mg, 20 mg, 40 mg bzw. 80 mg Atorvastatin als Atorvastatin-Hemicalcium 1,5-Wasser – Packung: jeweils 30 bzw. 100 St.
  • Diemono 2 mg – Fimtabletten (MIBE): zur Behandlung der Endometriose, 1 Filmtablette enthält 2 mg Dienogest – Packung: 1×28, 3×28 bzw. 6×28 St.
  • Dolanaest 0,25% – Injektionslösung (Pharmore): zur lokalen und regionalen Nervenblockade, 1 ml Injektionslösung enthält 2,64 mg Bupivacainhydrochlorid-Monohydrat – Packung: 100×5 ml
  • Eu-med gegen SchmerzenEu-Med – Tabletten (Pharmore): zur Anwendung bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, bei Fieber sowie zur akuten Behandlung der Kopfschmerzen bei Migräneanfällen mit und ohne Aura, 1 Tablette enthält 500 mg Phenazon – Packung: 20 bzw. 100 St., Preis: 4,86 € 14,78 €
  • Levocamed 0,5 mg/ml – Nasenspray/Augentropfen/Kombipackung (Dermapharm): bei Kindern ab einem Jahr, Jugendlichen und Erwachsenen zur symptomatischen Behandlung einer allergischen Konjunktivitis einschließlich Conjunctivitis vernalis bzw. zur symptomatischen Behandlung einer allergischen Rhinitis, 1 ml Suspension enthält 0,54 mg Levocabastinhydrochlorid, entsprechend 0,5 mg Levocabastin – Packung: 24 ml, 5 ml bzw. 1 St.
  • Relafalk gegen DurchfallRelafalk 200 mg – Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung (Dr. Falk): bei Erwachsenen zur Behandlung einer Reisediarrhö, die mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Blähungen/Flatulenz, rektalen Tenesmen, Stuhldrang und abdominalen Schmerzen oder Krämpfen einhergehen, aber ohne klinische Anzeichen einer invasiven Enteritis wie Fieber, Blut, okkultes Blut oder Leukozyten im Stuhl auftritt, 1 Tablette mit veränderter Wirkstofffreisetzung enthält 200 mg Rifamycin-Natrium –Packung: 12 St.
  • Suliqua 100 Einheiten/ml + 33 Mikrogramm/ml – Injektionslösung in einem Fertigpen (Sanofi-Aventis): in Kombination mit Metformin zur Behandlung des Typ-2-Diabetes bei Erwachsenen zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle, wenn Metformin allein oder Metformin in Kombination mit einem anderen oralen blutzuckersenkenden Arzneimittel oder mit Basalinsulin den Blutzuckerspiegel nicht ausreichend reguliert, jeder Fertigpen enthält 300 Einheiten Insulin glargin und 100 Mikrogramm Lixisenatid in 3 ml Lösung – Packung: 5×3 ml bzw. 10×3 ml

Neue Arzneimittel

Weitere Artikel aus der Kategorie: Neue Arzneimittel

Mayzent: Grünes Licht für MS-Medikament

Die Europäische Kommission hat den Wirkstoff Siponimod unter dem Handelsnamen Mayzent® (Novartis) zugelassen. Indiziert ist die Arznei bei Erwachsenen mit sekundär progredienter Multipler Sklerose (SPMS) und aktiver Erkrankung, nachgewiesen durch Schübe oderLese mehr...
By : Frank Klesz | Mrz 6, 2020

Baqsimi: Nasenspray gegen schwere Hypoglykämie

Die EU-Kommission hat das Glukagon-Nasenspray Baqsimi ® (Lilly Deutschland) gegen schwere Hypoglykämien zugelassen. Das Produkt für diabeteskranke Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab vier Jahre kann die Notfalltherapie deutlich vereinfachen.
By : Frank Klesz | Mrz 5, 2020

Dayvigo: Neues Schlafmittel für Senioren besser als Zolpidem

Mit Lemborexant wurde unter dem Namen Dayvigo ™ (Eisai) in den USA der zweite Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse zugelassen, der gerade für Senioren eine neue Therapiemöglichkeit sein könnte. 
By : Frank Klesz | Mrz 4, 2020

Neue Arzneimittel im März 2020

Hier finden Sie die Arzneimittel die im März 2020 neu auf den deutschen Markt kommen: Dectova | Laryngomedin Octenidin Antisept | Rinvoq | Silodosin | Tetrabenazin Aristo | ZosterGalen | Zuchtblutegel |Lese mehr...
By : Frank Klesz | Mrz 2, 2020