NALtrain: Lebensrettendes Nasenspray

Etwa 600 Menschen starben vergangenes Jahr an den Folgen von Heroin-Konsum oder durch andere Opioide. Durch rechtzeitige Verabreichung eines Naloxon-haltigen Nasensprays hätten viele von ihnen gerettet werden können. Für eine stärkere Verbreitung dieser lebensrettenden Erstversorgung mit dem Opioidantagonisten setzt sich das kürzlich gestartete Bundesmodellprojekt „NALtrain“ ein. So sollen möglichst viele Opioid-Konsumenten ein ärztliches Rezept für ein Naloxon-Nasenspray erhalten. Angehörige oder Helfer sollen es in einem Drogennotfall anwenden. Im Rahmen von NALtrain sollen zudem Mitarbeiter der Aids- und Drogenhilfe Schulungen erhalten und ihr Wissen an die Drogenkonsumenten weitergeben.

Bundesmodellprojekt „NALtrain“
Erfahre mehr..