Lieferengpässe bei Medikamenten

Leere Regale kennst du aus dem Supermarkt. Bei uns sehen die Schränke auch manchmal so aus. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte listet derzeit mehr als 250 Medikamente auf, die nicht lieferbar sind. Zum Glück dauern die meisten Lieferengpässe nur kurz an oder gelten lediglich für bestimmte Packungsgrößen. Die Situation ist dennoch manchmal angespannt. Denn viele Menschen sind auf bestimmte Arzneimittel angewiesen. Die Versorgung der Patienten hat für uns höchste Priorität. Daher arbeiten wir täglich daran, möglichst alle Medikamente verfügbar zu machen.