Mehr Indikationen für medizinische FußpflegeÄrzte können eine podologische Therapie zukünftig nicht nur bei einem diabetischen Fußsyndrom, sondern auch bei vergleichbaren Erkrankungsbildern zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnen. Eine fachgerecht durchgeführte Hornhautabtragung und Nagelbearbeitung soll Folgeschädigungen wie Entzündungen vermeiden, die im schlimmsten Fall zu einer Amputation des Fußes führen können. Der Beschluss zur Änderung der Heilmittel-Richtlinie tritt nach Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit und Veröffentlichung im Bundesanzeiger in weiten Teilen am 1. Juli 2020 in Kraft.