Euthyrox in neuer FormulierungVor kurzem wurde das „neue“ Euthyrox (Merck Serono) eingeführt. Es enthält statt Lactose-Monohydrat als Hilfsstoffe nun Mannitol und Citronensäure, der Wirkstoff ist unverändert. In Frankreich kam es nach Einführung zu einem starken Anstieg an Nebenwirkungsmeldungen. Aufgrund der engen therapeutischen Breite von Levothyroxin kann es – wie beim Wechsel auf ein Produkt eines anderen Herstellers – durch die Umstellung zu einem inadäquaten Wirkstoffspiegel kommen. Patienten sollten daher auf die geänderte Formulierung hingewiesen werden. Eine Patienteninformation, die den Patienten mitgegeben werden kann, steht auf der Seite der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) zur Verfügung (https://www.abda.de/fileadmin/assets/Arzneimittel-kommission/ PDF/Sonstiges_Anhaenge_fuer_Nachrichten/19_15_Patienteninformation_Euthyrox_Merck.pdf).