Esketamin punktet bei therapieresistenter Depression Mit Esketamin, dem S-Enantiomer des Anästhetikums und Analgetikums Ketamin, wird derzeit eine mögliche neue Thrapieoption zur Behandlung therapieresistenter Depressionen (TRD) entwickelt. Es wird vermutet, dass die antidepressive Wirkung über einen Anstieg der synaptischen Plastizität vermittelt wird. In einer randomisierten, doppelblinden Phase-III-Akutstudie mit einem oralen Antidepressivum plus nasales Esketamin konnte als Besonderheit festgestellt werden, dass bereits nach 1-2 Tagen ein rascher Wirkeintritt erfolgte. Die Gabe des Antidepressivums plus Esketamin reduziert im Vergleich zum Antidepressivum allein das Rückfallrisiko um 51 Prozent.


Neue Arzneimittel

Neue Arzneimittel im Monat September 2020

Hier finden Sie eine Auflistung der neuen Arznemittel (in alphabetischer Reihenfolge) für September 2020: Innohep | Meropenem | OMsan | Osteobiss | Solifenacin Basics | Tavlesse
By : Frank Klesz | Sep 1, 2020

Iberogast Advance

Das pflanzliche Magen-Darm-Medikament Iberogast bekommt Gesellschaft: Ab Oktober wird dem Original mit Iberogast® Advance (Bayer) ein Produkt zur Seite gestellt, dessen Extrakt nur noch sechs der neun Heilpflanzenextrakte enthält, und zwar dieLese mehr...
By : Frank Klesz | Aug 27, 2020

Neue Arzneimittel im August 2020

Neueinführungen, in alphabetischer Reihenfolge, auf dem deutschen Arzneimittelmarkt: Atectura Breezhaler | Binko Memo | Brinzolamid/Timolol AL | Cefasel | Rizatriptan Puren | Tadalafil NIO
By : Frank Klesz | Aug 1, 2020

Sunosi: Arznei gegen Exzessiven Tagesschläfrigkeit

Sunosi ® (Jazz Pharmaceuticals) mit dem Wirkstoff Solriamfetol – einem Noradrenalin- und Dopamin-Wiederaufnahmehemmer – ist nun auch in Deutschland zugelassen worden.
By : Frank Klesz | Jul 25, 2020