Esketamin punktet bei therapieresistenter Depression Mit Esketamin, dem S-Enantiomer des Anästhetikums und Analgetikums Ketamin, wird derzeit eine mögliche neue Thrapieoption zur Behandlung therapieresistenter Depressionen (TRD) entwickelt. Es wird vermutet, dass die antidepressive Wirkung über einen Anstieg der synaptischen Plastizität vermittelt wird. In einer randomisierten, doppelblinden Phase-III-Akutstudie mit einem oralen Antidepressivum plus nasales Esketamin konnte als Besonderheit festgestellt werden, dass bereits nach 1-2 Tagen ein rascher Wirkeintritt erfolgte. Die Gabe des Antidepressivums plus Esketamin reduziert im Vergleich zum Antidepressivum allein das Rückfallrisiko um 51 Prozent.


Neue Arzneimittel

Forxiga®: Pille zum Insulin zugelassen

Der SGLT-2-Hemmer Dapagliflozin (Forxiga®) ist von der EMA als Zusatztherapie zu Insulin bei Typ-1-Diabetes zugelassen worden. Das orale Antidiabetikum ist indiziert für übergewichtige und adipöse Patienten (BMI ab 27), die mit InsulinLese mehr...
By : Frank Klesz | Mai 2, 2019

Neue Arzneimittel im Mai 2019

Im Mai 2019 erscheinen folgende neue Arzneimittel auf dem Arzneimittelmarkt. In alphabetischer Reihenfolge sind das: Copaxone | Finic | IbuSinex | MisoOne | Myditin | Namuscla  | Wick DayMed
By : Frank Klesz | Mai 1, 2019

Zulresso: Neues Mittel gegen Wochenbett-Depression

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hast erstmals ein Medikament spezifisch zur Behandlung der Wochenbett-Depression zugelassen:
By : Frank Klesz | Apr 30, 2019

Cineol Pohl 300 mg neu auf dem Markt

Mit 300 mg Cineol pro Kapsel enthält das neue Sekretolytikum Cineol Pohl 300 mg von Pohl-Boskamp den höchsten Cineol-Wirkstoffgehalt am Markt.
By : Frank Klesz | Apr 20, 2019