Für keines der neueren direkten oralen Antikoagulanzien ist bisher ein spezifisches Antidot verfügbar, mit dem sich die antikoagulatorische Wirkung rasch stoppen lässt. Andexanet alfa (Portola Pharma-ceuticals) ist ein rekombinantes Protein, das dem körpereigenen Faktor-Xa ähnelt und aufgrund einer strukturellen Modifizierung in der Lage ist, die Wirkung von Faktor-Xa-Hemmern auf diesen Gerinnungsfaktor aufzuheben. In einer ersten Phase-III-Studie wurde das Antidot gegen Apixaban, Rivaroxaban und Edoxaban erfolgreich auf Wirksamkeit und Sicherheit geprüft. Detaillierte Ergebnisse wurden im November beim Kongress der American Heart Association in Chicago vorgestellt.