Bis Ende September müssen Ärzte rund 40.000 Patienten, die bislang das Basalinsulin Tresiba (Novo Nordisk), Insulin degludec, erhalten haben, auf ein Alternativ-Produkt umstellen, da der Hersteller den Vertrieb einstellt. Grund dafür bildet die Entscheidung der Schiedsstelle, den Erstattungsbetrag für das Insulin nahe am Festbetrag für Humaninsulin festzusetzen. Die Tagestherapiekosten von Tresiba belaufen sich bislang auf 2,60 Euro. Nach dem Ergebnis der frühen Nutzenbewertung, in der kein Zusatznutzen als belegt angesehen worden war, hat der GKV-Spitzenverband eine Absenkung auf das Festbetragsniveau von 0,83 Euro (minus 68%) gefordert.