Mit Shingrix (GlaxoSmithKline) kommt in diesem Jahr ein weiterer Herpes-Zoster-Impfstoff, der Erwachsenen ab dem 50. Lebensjahr Schutz vor Gürtelrose bietet. Die Vakzine ist in den USA bereits zugelassen, in Europa ist die Zulassung bei der EMA beantragt. In Studien ließ sich damit Herpes zoster stark zurückdrängen. In der Zielgruppe wurde eine Wirksamkeit von 97 Prozent belegt. Der Impfstoff hat zudem fast keinen Wirkverlust und ist auch bei Immunschwäche einsetzbar. Der rekombinante Totimpfstoff könnte dem bislang einzigen zugelassenen Gürtelrose-Impfstoff Zostavax (MSD) Konkurrenz machen. Auch die Ständige Impfkommission sprach sich vor Kurzem gegen eine Standardimpfung mit Zostavax aus. Die Bewertung der vorliegenden Daten zu Wirksamkeit, Schutzdauer und Sicherheit könne nicht zu einer Empfehlung führen, hieß es. Denn: Das Risiko, an Herpes zoster zu erkranken, nimmt im Alter zu – die Wirksamkeit des Impfstoffes Zostavax jedoch ab.

Weitere Informationen zu Shingrix
Erfahre mehr