01Mai/13

Neue Arzneimittel im Mai 2013

Neueinführungen (in alphabetischer Reihenfolge)
Capsagamma Dolor Creme 0,05% – Creme (Wörwag): zur externen symptomatischen Therapie von leichten Fuß-/ Unter-schenkelschmerzen bei chronisch-schmerzhafter diabetischer Polyneuropathie bei Erwachsenen, 100 g Creme enthalten 662,7 mg bis 1829,19 mg Dickextrakt aus Cayennepfefferfrüchten, entsprechend 53 mg Capsaicinoide, berechnet als Capsaicin – Packung: 40 bzw. 100 g, Preis: 8,95 € bzw. 16,95 €
Hier weiterlesen

21Apr/13

Nierensteine: Steine, die keiner braucht

Wer schon einmal eine Nierenkolik gehabt hat, weiß, welche Schmerzen dabei auftreten. Allein in den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Patienten verdreifacht, die unter  Nieren-, Harnleiter- oder Blasensteinen leiden. Die Ursache: Eine Ernährungsweise, die zu viel Fleisch und Alkohol, zu wenig Gemüse und Obst und eine zu geringe Trinkmenge aufweist. Auch Stoffwechselstörungen, Bewegungsmangel, Infektionen der Harnwege, Stress und Gicht können eine Rolle spielen. Hier weiterlesen

21Apr/13

Rotwein senkt Infarktgefahr bei Diabetikern

alkoholWein kann nach Ansicht von Medizinern helfen, den Prozess der Gefäßverkalkung bei Diabetikern zu verlangsamen. Der im Wein enthaltene Alkohol und bestimmte Pflanzenstoffe – die Polyphenole – führen nach neueren Erkenntnissen zu einem besseren Verhältnis des ‚guten’ Cholesterins (HDL) zum ‚schlechten’ Cholesterin (LDL) und neutralisieren die freien Radikale im Körper, die bei Gefäßverkalkungen eine große Rolle spielen. Hier weiterlesen

21Apr/13

Hohe Antibiotikagabe fördert Resistenzen

Arzneimittel und Resistenzen

Bakterien sind anpassungsfähige kleine Lebewesen, die Verteidigungsstrategien entwickeln. Unter Medizinern wird dies Resistenzbildung genannt, da die eingesetzten Antibiotika zum Teil gegen die Bakterien nichts mehr ausrichten können. Glaubte man noch vor mehreren Jahrzehnten, mit der Erfindung des Penicillins eine wirksame Waffe gegen die Erreger gefunden zu haben, zeigt sich heute immer öfter, dass die vorhandenen Medikamente wirkungslos sind. Hier weiterlesen

05Mrz/13

Komplexmittel gut für Selbstmedikation

Gerade Eltern greifen gern mal zu homöopathischen Arzneimitteln, wenn es um die Behandlung der Beschwerden ihrer Kinder geht. Die Homöopathie ist eine alte Heilmethode, die darauf basiert, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt wird. Das bekannteste Beispiel ist die Küchenzwiebel: Unsere Augen und die Nase fangen an zu laufen, wenn man sie schneidet. In der Homöopathie wird Allium cepa (lateinisch für Küchenzwiebel) gegen einen fließenden, wässrigen Schnupfen eingesetzt, allerdings hoch verdünnt, das heißt “potenziert“. Hier weiterlesen

01Mrz/13

Neue Arzneimittel im März 2013

Neueinführungen (in alphabetischer Reihenfolge)
CellCept 500 mg – Filmtabletten (Roche Pharma): in Kombination mit Ciclosporin und Corticosteroiden zur Prophylaxe von akuten Transplantatabstoßungsreaktionen bei Patienten mit allogener Nieren-, Herz- oder Lebertransplantation, 1 Filmtablette enthält 500 mg Mycophenolatmofetil – Packung: 50 bzw. 150 St., Preis: 198,36 €bzw. 562,03 €
Hier weiterlesen

21Feb/13

„Mücken“ im Auge sind meist harmlos

auge“Fliegende Mücken” und hin- und herhuschende Fädchen im Auge – mit zunehmendem Alter macht fast jeder Mensch ihre Bekanntschaft. Viele Betroffene sind erschrocken und irritiert, wenn sie die Gebilde zum ersten Mal wahrnehmen. Sie reiben das Auge oder reinigen Brille oder Kontaktlinsen, um das störende Objekt von der Linse zu bekommen. Manche Menschen glauben auch, dass sie sich die Pünktchen und Linien nur einbilden. Aber sie existieren tatsächlich, allerdings nicht auf der Augenoberfläche, sondern im Inneren des Glaskörpers. Hier weiterlesen

19Jan/13

Fixkombi gegen akute Mittelohrentzündung

pills-3-128x128 Mit Cilodex® Ohrentropfen (Alcon) steht eine neue Fixkombination aus Ciprofloxacin und Dexamethason zur Verfügung. Ein Milliliter der Suspension enthält drei Milligramm Ciprofloxacin und ein Milligramm Dexamethason. Die Einsatzgebiete sind folgende Infektionen bei Erwachsenen und Kindern: akute Mittelohrentzündung (Otitis media) bei Patienten mit Paukenröhrchen sowie akute Otitis des äußeren Gehörgangs (Otitis externa). Die Suspension ist vor der Anwendung gut zu schütteln und mit den Händen auf Körperwärme anzuwärmen. Die Dosierung beträgt zweimal täglich jeweils vier Tropfen für sieben Tage.

01Jan/13

Neue Arzneimittel im Januar 2013

Neue Arzneimittel im Januar 2013  (in alphabetischer Reihenfolge)
Calcium-Sandoz D Osteo intens 1000 mg/880 I.E. – Kautabletten (Sandoz): zur Prophylaxe und Behandlung von Vitamin-D- und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen sowie als Vitamin-D- und Calcium-Supplement zur Osteoporosebehandlung, 1 Kautablette enthält 2500 mg Calciumcarbonat, entsprechend 1000 mg Calcium-Ionen und 8,8 mg Colecalciferol-Trockenextrakt, entsprechend 200 μg Colecalciferol bzw. 880 I.E. Vitamin D3 – Packung: 48 bzw. 120 St., Preis: 21,73 € bzw. 49,33 €
Hier weiterlesen

01Dez/12

Neue Arzneimittel im Dezember 2012

 j0174928Neueinführungen (in alphabetischer Reihenfolge)

Afluria 2012/2013 – Suspension zur Injektion in Fertigspritzen (CSL Biotherapies): zur Prophylaxe der Influenza bei Erwachsenen und Kindern ab 5 Jahren, insbesondere bei Personen mit erhöhtem Risiko für Influenza-assoziierte Komplikationen, 1 Impfdosis zu 0,5 ml enthält inaktivierte Influenza-Virus Spaltantigene, die der WHO-Empfehlung für die nördliche Hemi-sphäre und der EU-Entscheidung für die Saison 2012/2013 entsprechen – Packung: 0,5 ml bzw. 10×0,5 ml, Preis: 22,66 € bzw. 112,66 €

Fluenz 2012/2013 – Nasenspray (AstraZeneca): zur Prophylaxe der Influenza bei Kindern ab 24 Monaten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, 1 Impfdosis zu 0,2 ml enthält reassortenten Influenza-Virus (lebend attenuiert) der Stämme, die der WHO-Empfehlung für die nördliche Hemisphäre und der EU-Entscheidung für die Saison 2012/2013 entsprechen – Packung: 10×0,2 ml, Preis: 229,98 €

Kalydeco 150 mg – Filmtabletten (Vertex Pharmaceuticals): zur Behandlung der zystischen Fibrose bei Patienten ab 6 Jahren mit einer G551D-Mutation im CFTR-Gen, 1 Filmtablette enthält 150 mg Ivacaftor – Packung: 56 St., Preis: 25.504,20 €

Microlax – Rektallösung (McNeil Consumer Health): zur kurzfristigen Anwendung bei Obstipation sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Defäkation erfordern. Zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich, 1 Miniklistier mit 5 ml Rektallösung enthält 450 mg Natriumcitrat, 64,5 mg Dodecyl(sulfoacetat) Natriumsalz 70% und 4465 mg Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend) – Packung: 4×5 ml, 12×5 ml bzw. 50×5 ml, Preis: 8,35 €, 18,85 € bzw. 73,96 €

Ramipril Hexal plus Amlodipin 2,5 mg/2,5 mg/ -5 mg/5 mg/ -10 mg/5 mg/ -5 mg/10 mg/ -10 mg/10 mg – Hartkapseln (Hexal): als Substitutionstherapie zur Behandlung der Hypertonie bei Patienten, die bei gleichzeitiger Gabe beider Wirkstoffe als Einzelkomponente in gleicher Dosisstärke wie in der Kombination ausreichend eingestellt sind, 1 Hartkapsel enthält 2,5 mg, 5 mg bzw. 10 mg Ramipril und 2,5 mg, 5 mg oder 10 mg Amlodipin als Amlodipinbesilat – Packung: jeweils 30, 50 bzw. 100 St., Preis: zwischen 18,56 €und 34,24 €

Sinupret extract – überzogene Tabletten (Bionorica SE): zur Anwendung bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen, 1 überzogene Tablette enthält 160 mg Trockenextrakt aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten und Eisenkraut –Packung: 20 bzw. 40 St., Preis: 12,95 € bzw. 22,90 €