Emerade_allergischer_schockMit dem Emerade Fertigpen (Dr. Gerhard Mann) in den Wirkstärken 150, 300 und 500 µg gibt es seit kurzem ein weiteres Medikament zur Notfallbehandlung von schweren akuten allergischen Reaktionen, verursacht durch Insektenstiche, Nahrungsmittel, etc. Die Pens enthalten das Sympathomimetikum Epinephrin (Adrenalin), welches unverzüglich intramuskulär bei den ersten Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks appliziert wird. Dabei wird der Fertigpen durch einfaches Anpressen des schwarzen Nadelschutzes an die äußere Seite des Oberschenkels angewendet. Der so aktivierte Kolben drückt eine versteckte Nadel durch eine Membran in der Spitze des Injektors in den Muskel und setzt so eine Dosis Epinephrin frei. Auch durch die Kleidung ist die Applikation möglich. Die Applikationsstelle sollte nach der Injektion massiert werden, um die Aufnahme des Wirkstoffes zu verbessern.