TablettenDie amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat einer pegylierten Variante des Opioid-Antagonisten Naloxon die Zulassung erteilt. Naloxegol, das als Movantik™ (AstraZeneca) auf den Markt kommen soll, kann anders als Naloxon die bei einer Opioid-Therapie häufig auftretende Verstopfung lindern ohne die analgetische Wirkung aufzuheben. Grund: Beim Naloxegol verhindert die Kopplung an Polyethylenglykol, dass der Wirkstoff die Bluthirnschranke überwindet –anders als beim Naloxon –und verlängert die Halbwertszeit. Naloxon ist nur kurz wirksam. Die Zulassung in Europa ist beantragt.