herzkrank-reisenBald beginnt wieder die Reisezeit und wir setzen uns ins Flugzeug um unseren Urlaub an den schönsten Orten dieser Welt zu verbringen. Für gesunde Menschen ist der Ausgleich des geringeren Sauerstoffgehalts im Flugzeug kein Problem, Menschen mit einer chronischen Herzerkrankung müssen jedoch einige Dinge beachten. Grundsätzlich ist das Fliegen auch für diese Menschen möglich und sicher, solange sie sich vor einem Flug gründlich untersuchen lassen. Ist die Erkrankung stabil und der Patient belastbar, spricht nichts gegen einen Flug.

herzkrankHerzkrank fliegen

Herzpatienten, die mit dem Flugzeug reisen wollen, sollten mindestens 80 Meter ohne Hilfe gehen oder zehn bis zwölf Treppenstufen ohne Beschwerden steigen können. Einen weiteren Test zur Flugtauglichkeit stellt ein Belastungs-EKG dar.

Nicht reisefähig sind Patienten, die an einer instabilen Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, dauerhafter Atemnot, Anämie oder an einem schweren Herzfehler leiden. Patienten mit Herzklappen sollten auf jeden  Fall die Rehabilitation abgeschlossen haben. Auch muss vor einer Flugreise sichergestellt sein, dass kein Lungenhochdruck vorliegt. Patienten, die auf gerinnungshemmende Medikamente eingestellt sind, sollten ihre tägliche Zufuhr in etwa gleich halten wie zu Hause und die Blutwerte regelmäßig kontrollieren. Für Patienten mit Schrittmachern oder Defibrillatoren ist eine Kontrolle des Gerätes vor Reiseantritt in der Regel nicht nötig, da die meisten Geräte über eine Alarmfunktion verfügen, die den Patienten informiert, wenn ein Problem vorliegt.

Dauermedikamente und Reisen

Bei Auslandsreisen empfiehlt es sich für chronisch kranke Patienten, immer eine mehr als ausreichende Menge ihrer Medikamente dabei zu haben. Es ist sinnvoll die Medikamente im Handgepäck mitzuführen. Handelt es sich um Spritzen, wir etwa Insulin, sind diese zusammen mit einem Arztbrief bei der Sicherheitskontrolle vorzulegen. Reiseziele, in denen bei Problemen nicht adäquat geholfen werden kann, sind generell für schwer kranke oder besonders gefährdete Menschen nicht empfehlenswert.

Für alle Fluggäste gilt, während eines Fluges ausreichend zu trinken und sich immer wieder zwischendurch zu bewegen, das heißt im Gang auf und ab gehen oder mal eine Kniebeuge machen. Dadurch wird die Muskelpumpe in den Waden betätigt und so eine Thrombose vermieden.

Reiseübelkeit
Erfhare mehr..