ADHSManchmal bekommen schon Kinder im Alter von sechs Jahren einen Gichtanfall, eine Fettleber oder sie entwickeln bereits in diesem Alter ein Metabolisches Syndrom. Die Ursache: ein zu hoher Zuckerverbrauch. In Deutschland liegt der Durchschnittsverbrauch bei 35 Kilo pro Jahr, was etwa 100 Gramm Zucker pro Tag entspricht. Haushaltszucker besteht je zur Hälfte aus Glukose und Fruktose, Problem dabei ist die Fruktose. Der Fruktose-Abbau verbraucht ATP(Adenosintriphosphat ist der universelle und unmittelbar verfügbare Energieträger in Zellen und wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse) zur Bildung von Fruktose-1-Phosphat (Fructose-1-phosphat ist ein Zwischenprodukt des Glucosestoffwechsels). Es gibt jedoch kein Stoppsignal für die Fruktoseaufnahme in die Leberzelle wie beim Glukoseabbau, so dass es bei größeren Fruktosemengen zur ATP-Depletion kommt. Zudem kommt es zur Harnsäurebildung innerhalb der Leberzelle, sowie zur Dyslipidämie (Fettstoffwechselstörung).