Atropin für KurzsichtigeAtropin-Augentropfen wirken Kurzsichtigkeit besser entgegen als Kontaktlinsen, Gleitsichtbrillen oder Tageslicht. Das ist das Ergebnis von sechzehn Interventionsstudien. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) betont ebenfalls die Notwendigkeit, die Sehschwäche zu stoppen, wenn sie beginnt, also möglichst im Grundschulalter. Denn eine Myopie ist ein Hauptrisikofaktor für ernste Augenleiden wie Makuladegeneration oder Glaukom. Grund für das stetige Anwachsen der kindlichen Kurzsichtigkeit sind verstärktes Lesen am Computer und weniger Freizeit unter freiem Himmel. Atropin-Augentropfen –meist in einer Konzentration von 0,01 Prozent – sollen Kurzsichtige über mehrere Jahre vor dem Schla-fengehen anwenden.