Antihistaminika scheinen Gewichtszunahme bei Kindern zu fördernEine Behandlung von Kindern mit den Antihistaminika Loratadin und Desloratadin kann den Appetit steigern und steht im Verdacht, Übergewicht zu fördern. Beide Wirkstoffe sind Antagonisten an peripheren H1-Rezeptoren. Diese spielen ebenso wie H3-Rezeptoren und neuronales Histamin im Energie-stoffwechsel eine Rolle. Eine Gewichtszunahme aufgrund einer H1-Rezeptor-Blockade scheint plausibel. So nahm ein siebenjähriger Junge mit einer starken Hausstaub-Milben-Allergie unter täglich 2,5 mg Desloratadin in zwei Monaten 4,5 kg zu. Bei Cetirizin wird hingegen explizit auf eine „seltene“ Gewichtszunahme hingewiesen.