Akne AcnatacFixe Kombinationen von topischen Retinoiden und Antibiotika erfassen mehrere pathogenetische Faktoren der Akne, bewirken eine schnellere und komplettere Abheilung, reduzieren das Risiko der bakteriellen Resistenzentwicklung und fördern die Adhärenz. Eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit weist die neue Fixkombination von 0,025% Tretinoin und 1% Clindamycin auf. Das neue Acnatac Gel (Medapharma) enthält eine lösliche und eine kristalline Form von Tretinoin. Wegen der langsameren Freisetzung der kristallinen Retinoidformulierung ist das Irritationspotenzial geriner. Zudem ist das Gel photostabil und wird nicht duch BPO degradiert.

Acnatac Gel darf nicht angewendet werden,
– wenn Sie allergisch gegen Clindamycin, Tretinoin oder einen der sonstigen Bestandteile von Acnatac sind.
– wenn Sie allergisch gegen Lincomycin sind.
– wenn Sie an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) leiden.
– wenn Sie früher eine Kolitis (Dickdarmentzündung) im Zusammenhang mit einer Antibiotikaeinnahme hatten, die durch lang anhaltende oder ausgeprägte Durchfälle oder Bauchkrämpfe gekennzeichnet war.
– wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie an Hautkrebs erkrankt sind/waren.
– wenn Sie an einem akuten Ekzem leiden, das durch entzündete, rote, trockene und schuppende Haut gekennzeichnet ist.
– wenn Sie an einer Rosazea leiden.
– wenn Sie an anderen akuten entzündlichen Hauterkrankungen leiden (z.B. Follikulitis), insbesondere in der Umgebung des Mundes (periorale Dermatitis).
– wenn Sie an bestimmten Sonderformen der Acne vulgaris leiden, die gekennzeichnet sind durch pustulöse und tiefe zystische, knötchenförmige Akneläsionen (Acne conglobata und Acne fulminans).

Die Anwendung von Acnatac wird bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.